π

Vancouver: The Quest for the DigiCam

Show Sidebar

Heute hatte ich vor, nach dem Frühstück eine neue DigiCam zu kaufen, da meine leider am Eingehen ist.

Die letzten Tage habe ich meinen Schirm trotz Regenprognose umsonst mitgeschleppt. Da die Prognose sogar besser wurde, habe ich ihn heute im Hotelzimmer gelassen.

War ja klar, was dann kam: als ich in der Stadt war, fing es an zu regnen :-)

Sears, Future Shop und zwei kleinere Läden hab ich abgeklappert. Entweder miese Auswahl oder nicht die Modelle, die ich mir vorgestellt habe.

Nun gut. Da ich ohnehin meinen Schirm vermisste, bin ich zurück ins Hotel. An der Rezeption erkundigte ich mich, wo es denn eine große Shopping-Mall gibt. Also ging es dann mit Schirm (Regen hatte natürlich inzwischen wieder aufgehört) per SkyTrain ins Metropolis in Metrotown. Beim Vorbeifahren hab ich dann noch etwas Witziges gesehen: eine sehr nette kleine Kirche in einer Siedlung mit einem großen Schild davor "Church for Sale". Mal was Anderes :-)

Während der Fahrt konnte ich mich auch persönlich davon überzeugen, was ich bereits schon gelesen habe: Vancouver ist die Stadt der Sieldungen ("city of neighbourhoods"). Gleich nach Downtown fangen schon die Einfamilienhäuser an, die dicht gedrängt das Stadtbild außerhalb prägen. Trotzdem sind die Häuserpreise in Vancouver die höchsten von Kanada und weltweit an 13. Stelle der teuersten Häuserpreise. Hier kosten Häuser fast das doppelte im Vergleich zur zweitteuersten Gegend von Kanada (Toronto)! Die Olympischen Winterspiele 2010 werden die Situation sicherlich nicht verbessern :-)

Der SkyTrain ist übrigens Führerlos. Komisch, wenn so ein Zug ohne jemanden an der Spitze einfährt. Ab und zu sitzt dann doch eine Person ziemlich gelangweilt vorne und schaut auf die Schienen. Ich bin mir nicht sicher, ob die irgendeine Funktion haben.

Metropolis: Nette Mall, viele Geschäfte. Best Buy hatte zwar eine große Auswahl aber auch hier fehlte die Canon A2100 IS. Stattdessen hatten sie nur noch ein Ausstellerstück der A2000 IS, das ich aber nicht wollte. Die anderen Geschäfte mit DigiCams hatten entweder auch nur die A2000 oder überhaupt noch weniger Auswahl. Wenn man die 12% Steuer auf die ausgeschilderten Preise dazurechnet, sind hier die Preise für DigiCams im Vergleich zu uns nicht viel auseinander. Ich werd daher doch schauen, dass ich mit meiner DigiCam diesen Urlaub noch durchkomme... Meistens funktioniert sie ja. Und in Graz kann ich mir dann in Ruhe eine neue DigiCam aussuchen, wo ich auch die Garantie nutzen kann :-)

Im Food Court hab ich das erste Mal in meinem Leben vietnamesisch gegessen. Das war ausgesprochen gut!

Beim Retourweg hab ich noch beim Vorbeigehen einen großen Koffer gekauft - der günstige Preis war zu verlockend. Also fliege ich mit einem Koffer mehr retour. Damit kann ich dann das nächste Mal verreisen, ohne mir von einem guten Freund einen Koffer ausborgen zu müssen :-)

Den Rest des Tages verbrachte ich mit den Lesen von Paper und dem Vorbereiten der Panel Discussion (Folien, ...). Der Sessionverantwortliche hat sich schon per Email mit einem Haufen Fragen gemeldet.

Für dich als Leser war heute vielleicht nicht so viel Aufregendes dabei. Aber ich hatte wieder tollen Einblick in den Alltag in Vancouver. Jetzt laß ich mir noch ein Bad ein und werd heia gehen.

Note: this blog entry was originally authored using Serendipity and converted to Org-mode format for publicvoit via a dumb script. This may result in bad format or even lost content. Please write a comment if you want to get in touch with me so that I can try to fix things.

Comment via email or via Disqus comments below: