... puts the fun back in file navigation

tagstore ist eine Forschungssoftware, die am Institut für Softwaretechnologie an der Technischen Universität Graz erstellt wurde.

Das Ziel von tagstore ist die Verfeinerung einer deutlich verbesserten Methode, Dateien und Verzeichnisse in den eigenen Dateien auf der lokalen Festplatte abzulegen. Somit ist tagstore kein (kommerzielles) Produkt. Die Software ist Open Source und ist unter der GPL v3 veröffentlicht.

Grundidee

Bei tagstore wird nicht mit der üblichen Methode der Ablage in einer Hierarchie von Verzeichnissen gearbeitet. Dateien und Verzeichnisse, die in einem tagstore gespeichert werden, werden vom Benutzer mit Stichwörtern (Tags) versehen. Mit Hilfe dieser Stichwörter werden automatisch Navigationshierarchien (sogenannte TagTrees) erstellt, die dem Auffinden der Daten durch Navigation (Datei-Browser wie zum Beispiel Windows Explorer, Datei-öffnen-Dialoge, ...) dienen.

Die tagstore zugrundeliegenden Elemente werden auf einem Poster veranschaulicht:

Beispiel

Anhand eines Beispiels wird das Konzept schnell deutlich: Du hast eine Verzeichnishierarchie für Personen und eine andere für Projekte. Nun willst du die Datei "Bob's Ideen für MyProjekt.txt" speichern. In der strikten Hierarchie sind die Verzeichnisse "People/Bob" als auch "Projects/MyProject" gleichberechtigte Zielordner. Ohne tagstore musst du dich allerdings für einen von beiden entscheiden.

Mit tagstore musst du kein besonderes Zielverzeichnis finden. Du speicherst einfach alle Daten im selben Ordner namens "Storage" ab. Dabei wirst du nach Stichwörtern gefragt. In unserem Beispiel wählst du "Bob" und "MyProject". Nun kannst du beim Zugriff deine Datei an mehreren Stellen wiederfinden: "Storage/", "Navigation/Bob/", "Navigation/MyProject/", "Bob/" und "Bob/MyProject/".

Das Problem mit strikten Hierarchien und TagTrees

Vorteile

Beim Speichern musst du nicht mehr in einem Verzeichnissystem nach einem geeigneten Zielverzeichnis suchen. Beim Verschlagworten kannst du beliebige Begriffe mit deinen Daten verknüpfen. Du wirst bald merken, dass das eine deutliche Erleichterung darstellt.

Durch die von tagstore automatisch generierten TagTrees kommst du beim Navigieren im Datei-Browser oder in Datei-öffnen-Dialogen sehr intuitiv über Assoziationen zu deinen gewünschten Daten. Du musst dir keinen exakten Verzeichnispfad merken. Du findest deine Stichworte in Form von Verzeichnissen in den TagTrees wieder. Je tiefer du in einen TagTree hinein navigierst, desto genauer wird deine Suche und desto mehr schränkst du die Daten auf deine gesuchten Kriterien ein.

Es gibt hierbei keine toten Verknüpfungen, da tagstore autonom dafür sorgt, dass immer alle Verknüpfungen aktuell bleiben.

Der interne Aufbau von tagstore kommt ohne einer komplexen Datenbank aus. Du hast volle Transparenz, was mit deinen Daten passiert. Das Arbeiten mit deinen Daten wird dir mit tagstore deutlich mehr Spaß machen!

Schlagwortvorschläge

Um das Verschlagworten so einfach und schnell wie möglich zu gestalten, gibt es bei tagstore automatische Schlagwortvorschläge. Wenn dir passende Schlagworte bei den Vorschlägen dabei sind, so musst du nur mit der Maus clicken, um sie der Datei zuzuordnen.

Hast du ein Schlagwort schon einmal verwendet, so siehst du beim Eintippen des Wortanfanges bereits das komplette Schlagwort in einer Liste auftauchen. So kannst du dir Tipparbeit sparen und das Verschlagworten geht schnell von der Hand.

Datumsstempel

Viele Benutzer möchten auf Daten über deren zeitliche Relevanz zugreifen. Aus diesem Grund speichern Benutzer gerne Daten mit einem Datumsstempel ab. Hier bietet tagstore die Möglichkeit von automatischen Schlagwort-Vorschlägen. Du kannst Datumsstempel im ISO-Format (2017-12-17 oder 2017-12) zum Verschlagworten deiner Daten verwenden.

Ablaufdatum

tagstore kann dir viele unnötige Daten ersparen, indem du beim Speichern ein Ablaufdatum definieren kannst. Wenn du heute für einen Ausflug nach Paris den Metro-Plan aus dem Internet herunterladest, kannst du auf Wunsch ein Ablaufdatum für den Folgemonat nach Ende der Reise definieren, nach dem tagstore automatisch entsprechend markierte Dateien in einen Mistkübel verschiebt. Dadurch bleiben die Daten sauberer und nicht mehr benötigte Dinge verschwinden von selbst. Dadurch hilft tagstore beim automatischen Ausmisten.

Kompatibilität

Durch geeignete Umsetzung ist tagstore mit Microsoft Windows, Mac OS X, GNU/Linux und allen Programmen voll kompatibel. Du kannst deine gewohnte Software-Umgebung wie zum Beispiel alternative Dateibrowser, Desktop-Suchmaschine oder dein Backup-System problemlos weiterverwenden.

Ziel

Das Fernziel von tagstore ist, dass die Funktionalität in zukünftige Betriebssysteme und Dateisysteme einfließt, um allen Benutzern eine wesentlich praktikablere Methode zum Verwalten der Dateien zu ermöglichen.

Wenn du Interesse an tagstore hast, probiere es doch einfach selber aus!

zurück zur Hauptseite

Letzte Änderung: 2016-02-26T19.21.16