π

Medienterrormüde

Show Sidebar

Es reicht. Der aktuelle Terroranschlag in London interessiert mich nicht mehr.

An sich bin ich sehr Nachrichten-interessiert. Ich bin daher auch sehr gut informiert und versäume kaum ein Ereignis, das in den Medien vorkommt.

Über die Terror-Hilfe der Medien und der Politik habe ich mich hier schon des öfteren geäußert.

Es wird nun wieder die selbe Leier folgen:

Alle islamistischen Terroristen in Europa seit 2014 waren schon vor ihren Anschlägen den Behörden bekannt: https://t.co/6QsIxsQMKS

— Armin Wolf (@ArminWolf) May 31, 2017

Die Medien und Politiker sorgen damit erst recht dafür, dass die Terroristen uns fertig machen.

Ich hab's mittlerweile sooo satt.

Wenn Krieg gegen den #Terror einen Überwachungsstaat schafft, ist der größte denkbare Anschlag auf die freie Gesellschaft geglückt. #London

— Katharina Nocun (@kattascha) June 4, 2017

Manche Ereignisse zwingen Journalisten, Menschen Aufmerksamkeit zu gewähren, die ihnen nicht gebührt. Ein Dilemma.https://t.co/ab9KJNjwZR pic.twitter.com/pzH1BC61uP

— ZDF heute journal (@heutejournal) June 5, 2017

Comment via email or via Disqus comments below: