π

Gruber geht

Show Sidebar

"Gruber geht" ist eine österreichische Romanverfilmung, die ich wieder mal voll und ganz empfehlen kann. Manuel Rubey spielt einen Wiener Kotzbrocken, der mit seiner Krebsdiagnose und allerlei Menschlichem konfrontiert wird.

Neben zahlreichen anderen großartigen Schauspielern findet sich in einer kleinen Nebenrolle auch Thomas Stipsits wieder. Wer Rubey und Stipsits noch nicht in Triest gesehen hat, muss das unbedingt noch nachholen. In der kleinen Szene habe ich zum ersten Mal Thomas Stipsits erstklassig spielen gesehen. Bislang habe ich ihn eher "nur" als einen spitzenmäßigen Kabarettisten kennengelernt. Auch andere Schauspieler habe ich noch nie so überzeugend erlebt wie in diesem Stück.

Anders als so manch andere österreichische Filme driftet dieser Film am Ende nicht ins Surreale ab sondern bleibt am Boden.

Absolut ein Grund für Kino!

"Gruber geht" kommt inklusive Trailer von Das ewige Leben - das wird ebenso ein Spaß. Nicht nur wegen Brenner-Romanverfilmung und Hader, sondern weil die Vorschau schon so voll ist mit lässigen Szenenbildern aus Graz. Vorfreude!

Comment via email or via Disqus comments below: