π

Waschnüsse: Betrachte das Gesamtbild!

Show Sidebar

Zu oft läuft man Gefahr, nur die augenscheinlichsten Aspekte eines Themas zu betrachten. So sehen viele die Atomenergie als saubere Lösung unseres Energiehungers an. Doch die sehr teuren Folgekosten und die potentiellen Gefahren für unsere Gesundheit für praktisch ewig werden oft verschwiegen oder heruntergespielt.

Mir unterläuft dieser Fehler leider immer wieder. So ging es mir auch mit den Waschnüssen als Alternative zu den herkömmlichen künstlichen Waschmitteln. Quasi perfekt wirkt die Waschnuß: ein 100% natürliches Produkt, das auf Bäumen wächst. Die Waschkraft hält im Vergleich zu den künstlichen Waschmitteln locker mit, man verhilft ärmeren Ländern zu umwelt-schonendem Umsatz, sogar Allergiker können die Waschnüsse bedenkenlos einsetzen, sie dienen als Ersatz für viele Dinge wie zum Beispiel auch Handseifen. Und das beste: im Vergleich zu den künstlichen Waschmitteln sind die Waschnüsse zudem noch deutlich billiger! Was will man also mehr?

Nun in der gesamten Ökobilanz schaut die Sache (wieder mal) etwas differenzierter aus. Durch die enorm gestiegene Nachfrage in den Industrienationen sind die Preise für Waschnüsse in den Herkunftsländern deutlich gestiegen. Dadurch sind die Menschen dort gezwungen, billig und nach geringen Umweltkriterien hergestellte künstliche Waschmittel zu kaufen. Seit Menschengedenken wuschen sie ihre Wäsche mit Waschnüssen und nun kommt so ein Hype daher und ruiniert die ohnehin schon angeschlagene Umwelt mit künstlichen Waschmitteln unterster Kategrie, weil die Waschnüsse für Einheimische unleistbar geworden sind. Wegen dem Profit bei Waschnüssen wird dort vor Ort die Umwelt vermehrt geopfert.

Das ist für mich ein Grund, dass ich mein (durchaus erfolgreiches) Waschnußexperiment bis auf Weiteres einstellen werde. Unsere künstlichen Waschmittel sind im Vergleich zu den billigen Waschmitteln in den Herkunftsländern der Waschnüsse deutlich umweltverträglicher. So kann ich quasi indirekt durch Weiterverwenden von unseren künstlichen Waschmitteln die Umwelt in den Waschnuß-Herkunftsländern stützen. Pervers aber wahr.

So kann ich viele weitere Beispiele aufzählen, wo es auf das Gesamtbild ankommt und nicht auf einzelne Aspekte. Schon mehrfach mußte ich lesen, dass der sogenannte Biosprit eine deutlich schlechtere Gesamtbilanz als fossile Brennstoffe hat.

Die Diskussion über alternative Energieträger ist generell durchsetzt von Misverständnissen, Halbwissen und Kuriositäten.

Es ist leicht darauf hinzuweisen, aber ungleich schwieriger ist es, diese Methode auch zu leben. Viel zu oft werden Zusammenhänge vereinfacht. Schon aus der Notwendigkeit heraus, dass eine breitere Masse das Thema versteht. Doch eine ausgewogene Gesamtbewertung verlangt fast immer nach Detailwissen, damit man Zusammenhänge richtig interpretiert und bewertet.

Note: this blog entry was originally authored using Serendipity and converted to Org-mode format for publicvoit via a dumb script. This may result in bad format or even lost content. Please write a comment if you want to get in touch with me so that I can try to fix things.


Ähnliche Beiträge, die hierher zeigen:

Comment via email or via Disqus comments below: