π

Helferleins für nachlässige Pflanzenbesitzer

Show Sidebar

Wer genauso wie ich jemand ist, der es gerne grün rund um sich hat, der kennt vielleicht das Problem: manches Mal gießt man die Zimmerpflanzen aus Gründen der Unachtsamkeit oder Abwesenheit nicht genug. Die armen Blumen sind dann entweder geduldig oder auf Dauer verblichen ;-)

In der Maturaklasse gab es damals noch Lernzimmer, wo man alleine oder zu zweit sein eigenes Reich hatte. Zu dieser Zeit habe ich Blumat ein Bewässerungssystem mit Keramikkegelnhttp://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=karlssuder-21&l=as2&o=3&a=B0001IOZ98" benutzt.

http://www.amazon.de/gp/product/B0001IOZ98?ie=UTF8&tag=karlssuder-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B0001IOZ98%5D%5B%5B%5B">http://www.blumat-spain.com/Blumatinterior.jpg"%5D%5D%5D%5D%5B%5Bhttp://www.assoc-amazon.de/e/ir?t=karlssuder-21&l=as2&o=3&a=B0001IOZ98][Amazon-Link]]

Das Prinzip dabei ist recht simpel: In einer wassergefüllten Flasche neben dem Blumentopf befindet sich ein Schlauch, der zu einem Tonkegel führt, der in der Blumenerde steckt. Die Pflanze zieht nun Flüssigkeit an bis rund um den Tonkegel der Wassergehalt der Erde sinkt. Dadurch saugt der Kegel durch Unterdruck weiteres Wasser nach. So kann die Pflanze mit einer stetigen Feuchtigkeit rechnen. Bei größeren Pflanzen braucht man unter Umständen mehr als einen Tonkegel.

Meine damalige Erfahrung war recht positiv. Von Zeit zu Zeit musste man die Schläuche wieder mal wegen Algenwachstum durchputzen. Und das Wasser durfte nicht ausgehen, sonst musste man den Einsetzvorgang wiederholen, da der Unterdruck im Schlauch futsch war. Andere finden noch weitere negative Punkte.

Vor kurzem hab ich von meinen Eltern ein anderes Produkt bekommen, das den selben Zweck erfüllt. Es ist viel einfacher aufgebaut und obige Nachteile kommen nicht vor. Es besteht einfach aus einem Plastikaufsatz, den man auf handelsübliche Drehverschlüsse aufschrauben kann. Die Flasche mit dem Spitz oben wird dann einfach verkehrt in die Erde gestülpt.

Das Ding hab ich jetzt schon mehrere Wochen im Einsatz. Sofern einem das ästhetische Manko der Flasche im Blumentopf nicht stört, ist es eine einfache Lösung für das Problem der Pflanzenbewässerung ;-)

Note: this blog entry was originally authored using Serendipity and converted to Org-mode format for publicvoit via a dumb script. This may result in bad format or even lost content. Please write a comment if you want to get in touch with me so that I can try to fix things.

Comment via email or via Disqus comments below: