π

Mythos: schnelles Windows

Show Sidebar

Eben musste ich in einem Userbeitrag in einem Forum wieder mal gelesen, dass Windows ja so schnell sein soll (im Zusammenhang mit OS X-Umsteigerwilligen). Selbst Vista würde auf seiner Maschine "sauschnell" laufen.

Da muß ich anmerken, dass Windows einen entscheidenden Nachteil mitschleppen muß: der Virenscanner.

Und das wird sich auch noch deutlich verschlechtern. In Zukunft werden Virenscanner sich vermehrt auf Heuristiken und andere Metriken abseits von simplen Checksummenvergleichen und Substringsuchen konzentrieren müssen. Das macht die Sache noch schlimmer.

Schon jetzt habe ich auf meinem Arbeitsgerät (Dualboot XP Pro und GNU/Linux) einen enormen Arbeitsgeschwindigkeitsunterschied zwischen Windows und Linux zu bemerken.

Kürzlich musste ich als Extrembeispiel(!) sogar feststellen, dass man unter XP Pro mit einem heuristisch guten (und daher leider bremsenden) Virenscanner wie F-Secure Anti-Virus for Workstations keine DVD mehr brennen kann, die zig tausende von kleinen HTML-)Dateien beinhaltet. Das schlichte drag&drop vom Dateisystem in die Brennsoftware (CDBurnerXP) hat über einen Tag lang kein Ergebnis gebracht: Festplatte und Virenscanner arbeiten, Brennsoftwarefenster zeigt nichts mehr an. Klar gibt es schnellere (und schlechtere) Virenscanner aber der prinzipielle Nachteil bleibt in jedem Fall bestehen.

Wenn man auch noch von OS X die Bequemlichkeit einer Desktopsuche gewohnt ist (Spotlight ist vom Prinzip her gut gemacht), verringert sich die Arbeitsgeschwindigkeit unter Windows durch Background-Indizierung wiederum. Diesen Nachteil kann man aber gottseidank zwischendurch mal temporär abschalten, was ich beim Virenscanner leider nicht kann/soll.

Windows bietet daher nur die Wahl zwischen "schnell+unsicher" und "langsam+habwegs sicher". OS X hat da weniger Handbremsen im Spiel (Spotlight ist preformancemäßig besser als jeder Desktopindizierer unter Windows). GNU/Linux hat hier klar die Nase vorn, da man zusätzlich noch die gröbsten Performancebremsen feingranuliert herunterkonfigurieren oder durch schnellere Alternativen ersetzen kann.

Komisch, dass diese Umstände von Windows-Befürwortern immer gleich unter den Teppich gekehrt werden ...

Note: this blog entry was originally authored using Serendipity and converted to Org-mode format for publicvoit via a dumb script. This may result in bad format or even lost content. Please write a comment if you want to get in touch with me so that I can try to fix things.

Comment via email or via Disqus comments below: