π

Wie man sich bettet ...

Show Sidebar

Als ich vor etwas über zwei Jahren eingezogen bin, hab ich mir bei IKEA ein günstiges 140er-Bett (ÅNES) mit Lattenrost (Sultan LILLÅKER; 49,95 EUR) und Matratze (Sultan FORSBACKA; 259 EUR) gekauft. Doch die mechanische Stabilität als auch das Schlafen auf der eher harten Matratze lassen seither doch zu wünschen übrig.

Ich habe daher kurzerhand beschlossen, dass ich mir in der nächsten Zeit ein komplett neues Bett kaufen werde.

Eine sehr gute Freundin von mir hat sich mit ihrem Mann vor einiger Zeit in Deutschland bei Bettkonzept ein metallfreies Vollholzbett gekauft und ist sehr zufrieden damit. Die Zustellung mit ca. 50 EUR ist nicht so schlimm, die Betten sind mit ca. 400 bis 800 EUR erhältlich. Um gleich auch eine Statusaufwertung zu vollziehen, interessiere ich mich nun für ein 200x180cm-Bett.

Im Internet hab ich mich gleich mal umgeschaut und hab dort das Bett QUADERhttp://bettkonzept.at/content/shop/images/massivholzbetten_massivholzbett_quader_m.gif" mit dem Kopfteil von STRIPE ins Auge gefaßt. http://bettkonzept.at/content/shop/images/massivholzbett_stripe_d1_kl.gif Kostenpunkt ca. 570 EUR alles inklusive. OK, fehlt nur noch eine ordentliche Matratze und ein adequater Betteinsatz.

Meine Eltern haben sich vor einigen Jahren ein neues Bett geleistet und die Matratze und der Betteinsatz kamen von austro/flex. Das hat damals eine sehr hübsche Summe Geld gekostet aber meine Eltern sind seither restlos begeistert: die Rückenschmerzen von meinem Vater haben sich deutlich verbessert - die Schlafqualität generell ebenso. Naja. Ich war damals skeptisch, ob denn das wirklich diese Unsumme Wert war.

OK, gestern bin ich dann an meinem Urlaubstag in die Stadt zum Leiner und hab mich in deren großen Matratzenstudio schlau gemacht. Der Verkäufer hat mich zu einem günstigen 499 EUR-Kombiangebot (90cm breit) geführt, das aus einer Kaltschaum-Matratze und einem Holzlattenrost besteht. Reingelegt und nicht für schlecht befunden. Kam mir doch merklich besser als mein Bett vor. Cool. Also 1000 für mein 180er-Bett.

Der Verkäufer hat mir dann auch noch so nebenbei gesagt, dass es natürlich nach oben fast keine Grenzen gibt. Neugierig geworden, ob denn diese Luxusdinger einen spürbaren Unterschied im Liegen haben, hab ich mich dann im Vergleich auch in so ein Ding reingelegt.

**WOW!

/Disclaimer:/ Wenn du grad nicht viel Geld am Konto hast, lies hier ja nicht weiter!

Kein Vergleich zum anderen Bett! Kuschelig weich und doch stützend, perfekter Polster. Am liebsten wär ich gar nicht mehr aufgestanden.

"Mist", dachte ich mir sofort, "das wird teuer". Und oh Wunder, die Kombination, auf der ich gelegen habe, stammte aus dem Hause austro/flex. Luxusbetteinsatz mit drei kabelfernbedienbaren Motoren (2000 EUR) und Matratze afx emc 180 mittelweich (ca. 850 EUR). Auch der Polster war perfekt (hws visco; 84 EUR). Den kauf ich mir 100%ig.

Natürlich brauche ich keinen Betteinsatz mit drei verstellbaren Motoren, obwohl das schon eine sehr feine Sache ist. Der "einfache" Betteinsatz tut es sicher ebenso. Kombinationspreis afx emc 180 mittelweich (Matratze) + afx m (Betteneinsatz): 1450 EUR. Auf 90cm - also stolze 2900 EUR für mein 180er-Bett. Pfuh :-O

Mit meinen Eltern telefoniert und deren Feedback zu austro/flex eingeholt, eine sehr gute Freundin für später in den Leiner gelockt.

In der Zwischenzeit bin ich zum neuen riesengroßen Lutz gefahren und hab mir deren riesiges Matratzenlager durchgezogen: ich hab mich fast überall reingelegt und fand aber leider keine Kombination dermaßen bequem wie das austro/flex beim Leiner :-(

Die Spezialität vom Betteinsatz von austro/flex ist, dass hier keine Latten zum Einsatz kommen, sondern auf den Querstreben sind 72 flexible Plastikteller montiert, die in Summe ein Feld von 288 einzelnen Liegepunkten ergibt. Das ist sehr fein, da bei einem Lattenrost ja nur in der Mitte der Latten die optimale Liegefläche ist. Bei der Technik mit den Einzelelementen ist es egal, wo man liegt. Und da ich oft am Rand penne und mich in der Nacht bewege, ist das für mich ein stichhaltiges Argument. Weiters gibt es hier eine Schulterabsenkung - für mich als Seitenschläfer ein weiterer Pluspunkt.

http://www.austro-flex.at/stuff/products/austroflex/PROD_AFX_M.jpg"

Beim Lutz hab ich auch billigere Betteinsätze gefunden, die nach so einem Prinzip aufgebaut sind. Doch mit den entsprechenden Matratzen aus dem Matratzen-Studio war es nicht vergleichbar mit austro/flex. Mist.

Die austro/flex-Matratzen sind auch recht clever aufgebaut: der Kaltschaum ist an zwei Stellen unterbrochen und erlaubt dadurch ein Parallelverschieben im Kopfbereich (Schulterabsenkung des Betteinsatzes!). Da haben sich die Leute wirklich etwas dabei gedacht.

http://www.austro-flex.at/stuff/products/austroflex/bild_betteinsatz.jpg"

Nebenbei hab ich mich beim Leiner und beim Lutz wegen Vollholzbetten umgeschaut und keines unter 850 EUR gefunden. Also hat es mich in meiner Entscheidung für Bettkonzept bestärkt.

Zurück beim Leiner hab ich dann meine gute Freundin in die 500 EUR-Kombination legen lassen. Danach gleich zum Direktvergleich in die Lösung von austro/flex und zu meiner Freude empfand sie das gleiche wie ich: kein Vergleich, liegenbleibenwollen, klasse gemacht, das wird teuer. Then it's not just me ;-)

OK, nun bin ich also auf der Suche nach einer günstigen Möglichkeit, die austro/flex-Kombi zu kaufen. Mein Wunschbett kostet zwar eine ordentliche Menge aber ich verbringe ja nicht unwesentlich viel Zeit meines Lebens im Bett und den Betteinsatz hab ich sicher eine sehr lange Zeit. Die Matratzen werden sicher auch so um die 10 Jahre mein Leben bereichern. Also besser ein guter Schlaf als Geld nur auf der Bank gelagert. Das denk ich mir jedenfalls im Moment.

Meine Eltern sind in der nächsten Zeit sowieso auf diversen Wohn- und Baumessen und werden sich für mich wegen eventueller Messeangebote umschauen. Spätestens im März werde ich in jedem Fall bestellen. Ich freu mich schon ...

\\ Und nein, ich bekomme für diesen Blogeintrag (leider) kein Geld von irgendwelchen Firmen :-(

Note: this blog entry was originally authored using Serendipity and converted to Org-mode format for publicvoit via a dumb script. This may result in bad format or even lost content. Please write a comment if you want to get in touch with me so that I can try to fix things.

Comment via email or via Disqus comments below: